Usedom - Meine Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Deutschland
Usedom

Die Insel Usedom ist nach Rügen die zweitgrößte deutsche Insel
Sie hat eine Fläche von etwa 445 Quadratkilometern und eine Einwohnerzahl von 76.000 Einwohnern, wovon etwa 45.000 Einwohner Polen sind. Sie liegt in der Ostsee. Kurz vor Polen. Sie ist vom Festland durch den Peenestrom und das Stettiner Haff getrennt und durch die Swine von der Nachbarinsel Wolin.
Der größte Teil der Insel gehört zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und ist Teil des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Im polnischen Teil liegt die Hafenstadt Swinemünde.. Die größten Orte auf deutscher Seite sind Heringsdorf  und Zinnowitz im Westen der Insel.
Mit etwa 1900 Sonnenstunden im Jahr ist Usedom die sonnenreichste Insel Deutschlands. Der bis zu 70 m breite feine Sandstrand der Usedomer Ostseeküste erstreckt sich mit 42 km Länge[ von Peenemünde bis nach Świnemünde im Osten der Insel.
Der Name der Insel ist von der Stadt Usedom abgeleitet. Ab etwa 1850 wurden die Seebäder auf der Insel berühmt. Bedeutende Bauten dieser Zeit sind die Villen in Stile der Bäderarchitektur erbaut.
Die touristische Zentren der Insel sind im Nordwesten Karlshagen, Trassenheide und Zinnowitz, im Mittelteil der Insel die Bernsteinbäder Koserow, Loddin, Ückeritz und Zempin und im Osten die Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sowie Świnemünde.
Die Hauptstädte von Usedom sind Zinnowitz im Westen und Heringsdorf im Osten. In der Mitte liegt die Stadt Wolgast, im Süden die Stadt  Anklam..
Auf der Insel gibt es ungewöhnlich viele Seebrücken.
Usedom besitzt ein sehr gut ausgebautes Radwegenetz. Der zwölf Kilometer lange Radweg durch die drei Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck und durch Swinemünde ist durchgängig befahrbar. In Westrichtung führen Radwege die Küste entlang, bis nach Peenemünde.
Von den Orten Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck aus fahren Bäderschiffe bis nach Swinemünde. Von Swinemünde aus bestehen Fährverbindungen nach Ystad und Trelleborg in Schweden.
An den Aufenthalt des russischen Schriftstellers Maxim Gorki 1922 erinnert das Museum Villa Irmgard in Heringsdorf.
Ab 1933 kam der Maler Otto Niemeyer-Holstein regelmäßig im Sommer nach Usedom. 1939 ließ er sich am Achterwasser zwischen Zempin und Koserow nieder. Sein Wohnhaus und Atelier in Lüttenort sind heute als Gedenkstätte und Galerie zugänglich
1995 wurde in Heringsdorf die längste Seebrücke mit 508 Metern Länge eingeweit. Die älteste Seebrücke hat Ahlbeck. 
 
Die Karte von Usedom
 
Die Seebrücke von Ahlbeck.

1995 wurde in Heringsdorf die längste Seebrücke mit 508 Metern Länge eingeweit. Die älteste Seebrücke hat Ahlbeck. 
Blick auf Heringsdorf
Die Kaiseruhr in Ahlbeck.
Die Seebrücke in Heringsdorf.
Der neue Yachthafen in Swinemünde.
Das Grundstück von Otto Niemeyer-Holstein.

Ab 1933 kam der Maler Otto Niemeyer-Holstein regelmäßig im Sommer nach Usedom. 1939 ließ er sich am Achterwasser zwischen Zempin und Koserow nieder. Sein Wohnhaus und Atelier in Lüttenort sind heute als Gedenkstätte und Galerie zugänglich




Alte Villen in Heringsdorf aus der Bäderzeit.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü